3 Effiziente Methoden, Aufsätze zu üben

3 Effiziente Methoden, Aufsätze zu üben

Das Schreiben von Aufsätzen, besonders vom kurzen Typus mit rigiden Strukturen, ist ein Handwerk, welches durch systematisches trainieren verbessert werden kann. Je mehr man schreibt, desto besser wird man.

Aber bevor du ziellos anfängst darauf loszuschreiben, ist dieses hier ein Blog, um dir die zeitsparendesten Methoden zu vermittlen.

 

  1. Stoppe die Zeit mit einem Freund/in
  • Generell empfehle ich das gemeinsame Lernen nicht, aber Aufsätze sind anders. Setzt den Timer für ca. drei Viertel der Zeit, die ihr in der Klausur bekommen würdet, entscheidet euch für eine Fragestellung und schreibt gemeinsam, still.
  • Zeit ist und bleibt vorbei wenn der Alarm geht. Kommentiert gegenseitig eure Aufsätze bezüglich der Struktur und Stil. Das Lesen und kommentieren sollte nicht länger als 15 Minuten dauern. Dann setzt ihr euch hin und schreibt noch einen. Etwa drei kurze Aufsätze sind in einer Sitzung angemessen.
  • Mit sowohl einem Timer als auch einem Freund, die dich überwachen, kannst du nicht nachlassen und schaffst viel mehr in der selben Zeit.

 

  1. Schreibe eins unmittelbar vor der Klausur
  • Die Woche vor der Klausur schreibst du einen ganzen Aufsatz und gibst ihn ab. Nutze die Tatsache aus, dass es keine Hausaufgabe ist und dir dein Lehrer mehr individuellen Feedback geben kann. Stelle auch konkrete Fragen, die du sonst nicht fragen könntest.
  • Als ich mir unsicher war, ob ich einen Afsatz so oder so gestalten sollte, schrieb ich einfach zwei ganze Versionen des selben Textes und habe ohne Verzierung gefragt, welches besser war. Wenn du es nett und höflich machst wird der Lehrer nicht beleidigt sein und du kannst die üblichen vagen unverständlichen Erklärungen meiden.
  • Das hat bei mir besonders bei Zusammenfasungen geholfen.

 

  1. Überarbeite das Korrigierte.
  • Keiner mag das, aber ein sorgfätiges Neu-Schreiben von einem Text, welches dein Lehrer korrigiert hat, bringt genau soviel wie zwei neue Texte. Ich brauche nicht sagen, dass es auch weniger Zeit braucht.

Das sind die Methoden, die ich angewendet habe, als ich mich auf Englisch und Französisch Klausurern , sowie die Cambridge Advanced English Certificate vorbereitete. (Bei der CAE hatte ich übrigens in allen Bereichen die volle Punktzahl^^)

Beispielaufgaben kann man in Büchern und im Internet finden, oder auch einfach erfinden. Es geht letztendlich nicht um den Inhalt, sondern um das Handwerk. Man soll einen gutklingenden Text schreiben können, egal um welchen Schrott es geht.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.